EIGENKONTROLLSYSTEM

Um mir einen Überblick zu verschaffen, starte ich die Konzepterarbeitung mit einer IST-Aufnahme in Ihrem Haus. Diese IST-Aufnahme stellt eine Statuserhebung zum Zeitpunkt meines Besuchs dar.

Die IST-Aufnahme des Eigenkontrollsystems beinhaltet:

  • Wareneingangskontrolle
  • Personalhygiene
  • Reinigungsintervalle
  • Auswirkung von baulichen Mängeln auf die Betriebshygiene
  • Schädlingsbekämpfung
  • Warenausgabe/Endkontrolle

Diese IST-Aufnahme schließt mit einem Statusprotokoll und einer To-do- Liste ab, welche individuelle Handlungsempfehlungen und Anleitungen zur Umsetzung beinhaltet. Sie bildet die Grundlage für die Erarbeitung einer Gefahrenanalyse. Alle notwendigen Dokumente für ein funktionierendes Eigenkontrollsystem (HACCP) inkl. der Blankolisten werden erarbeitet.

Beispiele für Blankolisten im Rahmen des Eigenkontrollsystems:

  • Beschreibung der Wareneingangskontrollen
  • Schulung der Mitarbeiter ISG, Warenpflege und Hygiene
  • Reinigungsintervalle / Reinigungsmittel
  • Temperaturkontrolllisten mit Grenzwerten
  • Arbeitsanweisungen wie Mitarbeiter-Hygienerichtlinien oder Warenpflege

Die ordnungsgemäße Umsetzung des HACCP Konzepts gemäß der Verordnung (EG) 852/2004 wird durch ein Prüfsiegel und eine Prüfurkunde bestätigt.

Praxisbeispiel

Weiterlesen

Pflege der Brötchenanlagen

Weiterlesen

Die turnusmäßige Überprüfung des HACCP-Konzeptes (Verifizierung) ist eine der
Forderung aus der Hygiene-Verordnung und ist für 2017 im Landgasthof...

Weiterlesen